• Tracking of cells in the marrow

    Stefanowski J et al., Cytometry A. 2020 Mar 20. doi: 10.1002/cyto.a.23997

  • Ex vivo tissue preservation affects MRI T1 & T2

    Krämer M et al., NMR Biomed. 2020 Mar 5:e4288. doi: 10.1002/nbm.4288

  • Cellular ratio impacts regeneration

    Schlundt C et al., Frontiers in Immunology 2019 Aug 16;10:1954. doi: 10.3389/fimmu.2019.01954

  • Tibio-Femoral Contact Force Distribution is Not...

    Trepczynski A et at., Sci Rep. 2019 Jan 17;9(1):182. doi: 10.1038/s41598-018-37189-z

Julius Wolff Institut

Grundlagen- und Anwendungsforschung in Orthopädie und Unfallchirurgie

Der Tradition von Julius Wolff folgend, erforschen wir das Wechselspiel zwischen Mechanik und Biologie. Motiviert durch klinische Bedürfnisse konzentrieren wir uns auf Grundlagen- und Anwendungsforschung in Orthopädie und Unfallchirurgie.

Unser Fokus

Verstehen - des Wechselspiels zwischen Bewegung und Belastung im Gelenkersatz und bei der Frakturheilung

Ermöglichung - von Bewegung

Auslösen - von Regeneration in anspruchsvollen Heilungssituationen. Dazu zählen verzögerte Knochenheilung, Knochendefektheilung, Muskeltraumata, Ligamentverletzungen und Arthrose. 

JWI Netzwerke

Inspiration - Im ECRT können unseren Forschungsteams durch modernes Team Coaching und Anschubfinanzierung ihre Ideen in gemeinsame neue Forschungsprojekte umsetzten.

Edukation - Unsere Doktoranden und Postdocs werden durch unsere Graduiertenschule BSRT begleitet.

Translation - Wir entwickeln innovative Therapien, indem wir biomechanische, mechanobiologische und osteoimmunologische Prinzipien anwenden und mit Hilfe der Mechanismen des BCRT in Anwendungen überführen.

Regeneration - Wesentlich für unserer klinische motivierten Forschung ist die enge Kopplung mit unseren Partnerkliniken CMSC, mit denen wir einen Schwerpunkt "Bewegungsforschung" aufgebaut haben.

Gratulation!