Forschungsverbünde

Das Julius Wolff Institut ist Teil eines weitreichenden nationalen Forschungsverbundes. Das Netzwerk beinhaltet sowohl die Grundlagenforschung als auch die Translation in die Praxis. Die Forschung in der Prävention und die Ausbildung von Wissenschaftlern ergänzen den interdisziplinären Verbund.

Sie befinden sich hier:

Ziel des Forschungsverbundes ist es, Synergien zu schaffen. In fachübergreifender Zusammenarbeit werden Ursachen von muskuloskeletaler Erkrankungen sowie Ansätze und Therapien zur Heilung und Prävention erforscht:

Dieses weit reichende Netzwerk gewährleistet eine einzigartige übergreifende wissenschaftliche sowie klinische Forschung mit der Zielsetzung durch verbesserte Therapiemöglichkeiten im Bereich muskuloskeletaler Verletzungen und Erkrankungen einen direkten Vorteil für Patienten zu erlangen. 

Ferner pflegt das Julius Wolff Institut enge Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene mit Partnern aus anderen Forschungseinrichtungen, Stiftungen, Industrie und Wirtschaft. Eine Auflistung dieser finden Sie hier.