Biomechanik der Wirbelsäule

Rückenschmerz ist die erstgenannte Volkskrankheit Deutschlands. Die Lebenszeitprävalenz von akuten Rückenschmerzen liegt bei etwa 70%. Die Prävalenz chronischer Rückenschmerzen wird mit 8 bis 21% angegeben. Das Julius Wolff Institut forscht, um Schmerzursachen vorzubeugen und die Schmerzbehandlung weiter zu optimieren.

Sie befinden sich hier:

Bewegung - Dosis und Diagnotika unter Betrachtung

Bewegung wird immer wieder als Maßnahme für die Prävention oder Therapie von Rückenschmerzen propagiert. Es fehlt jedoch eine Datenbasis für ein Grundverständnis über Bewegungen der Wirbelsäule im Alltag, um die Frage nach der richtigen Dosis an Bewegung beantworten zu können. Die reliable Erfassung dieser Daten ist schwierig und deren Interpretation komplex. Weiterhin fehlen funktionale Diagnostika zur Differenzierung von Probanden mit und ohne Rückenschmerz, um die Effizienz präventiver Interventionsprogramme zu steigern.